Leitende Angestellte: Nachteile beim Kündigungsschutz?

LEXIKON ARBEITSRECHT

Der Begriff des leitenden Angestellten sorgt regelmäßig bei Arbeitnehmern sowie Arbeitgebern für große Verwirrung.  Die Kanzlei Pagels aus Frankfurt erklärt daher den Unterschied zwischen leitenden Angestellten, Arbeitnehmern in einer leitenden Position und Führungskräften.

Sie suchen für Ihre Rechtsangelegenheit als leitender Angestellter einen kompetenten Anwalt in Frankfurt? Lassen Sie sich von der Kanzlei Pagels beraten: Werde ich als Leitender Angestellter im Rechtssinn eingestuft? Gelten für mich Nachteile beim Kündigungsschutz? Findet das Arbeitszeitgesetz Anwendung auf mich als leitenden Angestellten?

Definition des Leitenden Angestellten



Detaillierte Definitionen aus KSchG und BetrVG




Häufige Fragen zum Thema Leitende Angestellte:






Fazit: Arbeitsrecht für leitende Angestellte

Für leitende Angestellte nach KSchG gilt im Arbeitsrecht die nachfolgend aufgeführte besondere Regel:

  • Kündigungsschutz: Gilt mit folgender Ausnahme: kein Bestandsschutz, sondern Abfindungsschutz § 9 KSchG

Für leitende Angestellte nach BetrVG gelten im Arbeitsrecht die nachfolgend aufgeführten besonderen Regelungen:

  • Betriebsrat wird bei Kündigung nicht angehört § 102 BetrVG
  • Betriebsrat nicht beteiligt bei Einstellung, Versetzung, Eingruppierung, Umgruppierung
  • Anhörung des Sprecherausschusses bei Kündigung nach SprAuG
  • Betriebsvereinbarungen gelten nicht
  • Sozialpläne finden keine Anwendung
  • Keine Wahlberechtigung noch Wählbarkeit als Betriebsrat vorhanden
  • Kein Einspruchsrecht beim Betriebsrat nach § 3 KSchG

KANZLEI PAGELS HILFT IHNEN
BEI KÜNDIGUNG
069-2980-1997

Ausgezeichnet 

Rechtsanwaltskanzlei Pagels

5,00 von 5
aus 8 Bewertungen

KANZLEI PAGELS
Arbeitsrecht für Frankfurt

Kontakt
Tel: 069 2980 1997
Fax: 069 2980 1998
info@pagels-arbeitsrecht-frankfurt.de

Geschäftszeiten
Montags bis Freitags
7:30 Uhr – 19:00 Uhr

KONTAKT

logo_brak
Logo-Mitglied-ARGE-Arbeitsrecht