Ausgezeichnet

stars
4.84 von 5 

Durchschnittsbewertung
aus 54 Bewertungen
von mehreren Portalen
anwalt.de

stars

Artikel

PAGELS ARBEITSRECHT FRANKFURT

Termination letter

Kündigungsschutz für Risikoträger

25 KWG (Kreditwesengesetz) regelt den Kündigungsschutz für sogenannte Risikoträger. Vereinfacht gesagt fallen unter diese Regelung alle Top Banker, „deren jährliche fixe Vergütung das Dreifache der Beitragsbemessungsgrenze in der allgemeinen Rentenversicherung überschreitet“, was einem Jahresverdienst von mehr als 220.000 Euro entspricht

Arbeitsrecht Corona FAQ

Corona Arbeitsrecht

Die Corona-Krise versetzt die Menschen und die deutsche Wirtschaft in eine noch nie zuvor dagewesene Situation. Da sich das Coronavirus ungehindert verbreitet, wenn wir unseren freien und selbstbestimmten Lebensstil, der für einen demokratischen Rechtsstaat selbstverständlich ist…

Arbeitnehmer Internetnutzung | Kanzlei Pagels Arbeitsrecht

Versetzungsklausel

Die Versetzungsklausel wird auch als Versetzungsvorbehalt bezeichnet. Dieser Vorbehalt steht dem Arbeitgeber zu, während die Arbeitnehmer keinen Einfluss auf diese arbeitsvertragliche Klausel haben, obwohl sie direkt davon betroffen sein können. Mit dieser Versetzungsklausel steht dem Arbeitgeber das einseitige Recht zu, einen Mitarbeiter zu versetzen, zum Beispiel in eine andere Stadt oder sogar ins Ausland.

Arbeitsrecht Banken | Kanzlei Pagels Arbeitsrecht Frankfurt

Commerzbank maximiert Abfindungssumme mit einem Trick

Im Rahmen des Abfindungsprogrammes „56+“ bietet die Commerzbank seit November 2017 älteren Mitarbeitern einen frühen Ausstieg aus dem Berufsleben mit großzügigen Abfindungen an. Dabei ist die Commerzbank in die Kritik geraten ist, da diese laut Recherchen des „Handelsblatt“ zur individuellen Abfindungssumme die zu erwartenden Leistungen des Arbeitslosengelds (Alg) im Aufhebungsvertrag hinzuaddiert. Diese durchaus unübliche Vorgehensweise beschönigt […]

Arbeitsrecht Banken | Kanzlei Pagels Arbeitsrecht Frankfurt

Erhöhung des Mindestlohns ab 2019

Voraussichtlich wird der allgemeine Mindestlohn ab Januar 2019 von 8,84 EUR auf ca. 9,19 EUR angehoben. Grundlage für die Erhöhung ist die deutliche Steigerung der Tariflöhne der letzten beiden Jahre. Diese stiegen laut Tarifindex des Statistischen Bundesamtes von Dezember 2015 bis Dezember 2017 um 4,8 Prozent. Laut §3 Abs. 1 Satz 2 der Geschäftsordnung der Mindestlohn-Kommission (GO-MLK), orientiert […]

KANZLEI PAGELS
ARBEITSRECHT FRANKFURT
069-2980-1997

AW-719612245